Regionen-Touren per Bahn, Bus oder Fahrrad

Gehren Sie mit uns auf Entdeckungsreise in die Region. Mit dem günstigen Sachsenticket per Bahn (oder per Bus gegen Aufpreis) ) sind sie als Tagesausflug unterwegs. Sie können die Touren zu ihrem Wunschtermin buchen. Unser Reiseleiter begleitet sie und stellt ihnen ihr Reiseziel und die Sehenswürdigkeiten vor.
Im Reisepreis ist die Begleitung durch unseren Reiseleiter, Stadtrundgang vor Ort, Museumsbesuche und die Fahrkarte enthalten. Preisbeispiel: Gruppe bis 9 Personen ab 390,00 EUR
Diese Touren können Sie für folgende Städte buchen:
 
Torgau – Renaissance und Reformation
Torgau, die Stadt an der Elbe,  war im 16. Jh. das politische Zentrum in Sachsen und der Reformation. Daran erinnert noch das eindrucksvolle Schloss Hartenfels (Besuch des Museums), direkt an der Elbe gelegen. Torgau ist auch als eine der schönsten Renaissancestädte in Deutschlands bekannt. Hier lädt die Altstadt zu einem Bummel ein. Die Braukunst wird in einem stattlichen Renaissance-Bürgerhaus gezeigt. Das Braumuseum in einem Brau- und Malzhaus und einer verzweigten Kelleranlage dokumentiert auf eindrucksvolle Weise die Bedeutung der Torgauer Braukunst und des Torgauer Bieres im 15. und 16. Jahrhundert.
 
Zeitz – Stadt der Bierkeller und Schloss Moritzburg
Die Stadt Zeitz zieht jedes Jahr viele Besucher an. Sehenswürdigkeiten wie das Unterirdische Zeitz, das Schloss Moritzburg mit dem Deutschen Kinderwagenmuseum und der Schlosspark Moritzburg, in welchem 2004 die 1. Landesgartenschau Sachsen-Anhalts stattfand, sind weit über die Grenzen der Region bekannt. Doch gibt es mehr in Zeitz zu erleben, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Ob als Liebhaber des Projektes "Gartenträume" oder als Tourist auf der Straße der Romanik - in Zeitz findet der Besucher kulturhistorische Anziehungspunkte aus Vergangenheit und Gegenwart.
 
Merseburg – Zaubersprüche und Domstadt
Merseburg - die Stadt der “Zaubersprüche” - zählt zu den ältesten Städten im mitteldeutschen Raum. Von der einstigen Größe der Residenzstadt künden zahlreiche Baudenkmale. Anziehungspunkt ist die Ausstellung „Zwischen Kathedrale und Welt – 1.000 Jahre Domkapitel Merseburg”, wo der Öffentlichkeit bisher weitgehend verborgene Kostbarkeiten des Domschatzes gezeigt werden.
 
Altenburg – Spielkarten & Lindenau-Museum
Altenburgs 1.000jährige Geschichte hat überall ihre kulturellen und baulichen Spuren hinterlassen. Die Stadt grüßt mit vielen Türmen und Türmchen. Sie lernen auf Führungen durch die historische Altstadt und durch das Schloß- und Spielkartenmuseum Altenburg näher kennen. Weiterhin erwartet Sie das Lindenau-Museum mit kostbaren Tafelbildern der frühen italienischen Malerei und antiker Keramik.
 
Halle – Frankesche Stiftungen und der geschmiedete Himmel
Halle, die grüne Universitäts-, Kultur- und Händelstadt an der Saale, ist die größte Stadt Sachsen-Anhalts und eine der spannendsten. Auf der Tour werden Sie mit den Frankeschen Stiftungen und dem Landesmuseum Bekanntschaft schließen. Der geschmiedete Himmel – die weite Welt im Herzen Europas vor 3.600 Jahren wird Sie begeistern. Die Himmelsscheibe von Nebra bildet den Anlass, die Welt der Bronzezeit in einer einmaligen Ausstellung zu präsentieren. Weiterhin laden die Moritzburg sowie das Händelhaus zum Besuch ein.
 
Zwickau – Robert Schumann und August-Horch-Museum
Zwickau ist bekannt als Geburtsort des Komponisten Robert Schumann und als Stadt von Horch und Trabis. Auf unserer Tour durch Zwickau machen wir am schön rekonstruiertem Geburtshaus von Robert Schumann Station. Zwickau als Autostadt wird im „August-Horch-Museums" eindrucksvoll gezeigt. Fahrzeuge der Marken Horch, Audi, DKW und Wanderer aus der Gründerzeit, aber auch viele Trabantmodelle und dessen Produktionsvorrichtungen sind hier vereint.
 
Dessau – Bauhaus und Wörlitzer Gartenreich
Die Stadt Dessau-Roßlau und ihre Umgebung ist für Kultur- und Naturfreunde gleichermaßen ein lohnendes Reiseziel. Hier liegen vier von der UNESCO geschützte Stätten auf so engem Raum beieinander, wie nirgendwo sonst in Deutschland. Das Bauhaus, die Meisterhäuser und das Gartenreich Dessau-Wörlitz gehören zum UNESCO-Welterbe.
 
Naumburg – Domstadt an der Saale
Naumburg, am Zusammenfluss von Saale und Unstrut gelegen, zählt jetzt fast 1.000 Jahre Im Zentrum der mitteldeutschen Burgen- und Weinregion gelegen, verfügt Naumburg über eine  liebevoll restaurierte Innenstadt mit vielen historischen und baulichen Schmuckstücken. Sehenswürdigkeiten, wie der Naumburger Dom, das Nietzsche-Haus, das Marientor, die Stadtmauer oder die vielen prächtigen Bürgerhäuser laden zu Erkundungsgängen ein.
 
Freyburg – Rotkäppchen und Schloss Neuenburg
Freyburg steht für die Wein- und Sekttradition. Zusätzlich begeistert die reizvolle Umgebung mit Burgen, Weinbergen und der Unstrut. Eine über 1000jährige Weinbautradition im Unstruttal ist mit Freyburg, dem Zentrum des nördlichsten Weinanbaugebietes in Europa verbunden. In der Rotkäppchen-Sektkellerei wird seit 1856 gekeltert. Freyburg ist ab er auch ein idyllisches Landstädtchen mit Fachwerkhäusern, Marktplatz und Rathaus. Hoch über dem Winzerstädtchen Freyburg erhebt sich die sagenumwobene Neuenburg. In ihrer hochmittelalterlichen Blütezeit wurde die Burg prachtvoll ausgebaut. Es entstand eine weitläufige Anlage mit repräsentativen Wohnbauten, mächtigen Türmen, gewaltigen Mauern und Toren.
 
Jena – Stadt von Schiller, Goethe und der optischen Industrie
In Jena erinnert das Gartenhaus von Schiller und das Goethemuseum an das Wirken der großen Geister. Zum 200.Todestag von Schiller erinnern viele Feiern an die Zeit der Klassik und Romantik. Jena war und ist auch bedeutende Universitätsstadt, aus der die optische Industrie gewachsen ist. Das optische Museum erinnert an die Gründung der optischen Werkstatt durch Abbe und Zeiss.
 
Dresden – Residenzstadt der sächsischen Kurfürsten und Könige
Dresden, die sächsische Residenzstadt der Kurfürsten und Könige an Elbe zeigt ihre alten und neuen Schätze. Geprägt durch die barocke Welt von August dem Starken laden die Schlossbauten wie der Zwinger und die Kunstsammlung im Grünen Gewölbe zum Besuch ein. Die wiedererstandene Frauenkirche wird besichtigt und er erfolgt ein Stadtrundgang.
 
Wittenberg – Lutherstadt und Cranachgemälde
Der sächsische Kurfürst Friedrich der Weise gründete 1501 die Wittenberger Uni und gewährte Martin Luther Aufenthalt und Schutz in seiner Stadt. Der Thesenanschlag 1517 von Luther gegen den Missbrauch des Ablasshandels veränderte Deutschland und Europa. Neben Martin Luther prägten Persönlichkeiten wie Philipp Melanchthon und die Cranachs das humanistische Geistesleben der Residenzstadt der sächsischen Kurfürsten. Besucht werden die Schlosskirche und die Cranachhöfe.
 
Magdeburg – Domstadt an der Elbe und Hundertwasser
Magdeburg, die Stadt an der Elbe, blickt zurück auf 12 Jahrhunderte bewegte Geschichte. Persönlichkeiten wie Kaiser Otto der Große, Otto von Guericke, Eike von Repgow und viele andere mehr haben die Entwicklung der Domstadt nachhaltig beeinflusst. 2005 feiert die Stadt ihr 800jähriges Stadtjubiläum. In der Ausstellung zur Magdeburger Stadtgeschichte berichten Kunstschätze und originale Zeitzeugnisse über die Zeit. Die Grüne Zitadelle war eines der letzten architektonischen Werke des Künstlers Friedensreich Hundertwasser. In einem Ensemble von barocken Fassaden und modernem Design ist es eine weitere Sehenswürdigkeit, Traumhaus und ein Stück Kultur.
 
Falkenhain - Kräuterhof und Käserei
Besuchen sie mit uns den Kräuterhof in Falkenhain. Begrüßt werden sie von der Kräuterhexe, die sie zu einem Spaziergang durch die Flur einlädt. Viele Pflanzen, die jeder kennt und die überall wachsen, sind essbar und lassen sich zu besonderen Köstlichkeiten verarbeiten. Anschließend werden die Schätze ganz nach Art der Kräuterküche zubereitet und natürlich aufgegessen. Im Städtchen ist auch die Käserei Zimmermann angesiedelt. Der Familienbetrieb kann auf eine über siebzigjährige Tradition der Käseherstellung zurückblicken. Auf einer Betriebsbesichtigung wird das Handwerk der Käserei erläutert.
 
Riesa – Sportstadt und Nudelmuseum
Erleben Sie Riesa als lebendige Kultur- und Sportstadt Genießen Sie einen Spaziergang durch den wunderschönen Riesaer Stadtpark an der Elbe, entdecken Sie das alte Kloster mit dem modernen Elbaquarium und dem Tierpark. Bewundern Sie die "Elbquelle" - die größte Eisenskulptur Europas. Machen Sie sich im Stadtmuseum mit der interessanten Geschichte der Region und in Deutschlands einzigem Nudelmuseum mit der Historie der beliebten Teigwaren vertraut. Bei der Besichtigung des Nudel-Museums in den Riesaer Teigwaren GmbH.wird die gläserne Produktion gezeigt und sie können im Nudelrestaurant Platz nehmen.