Download iCaliCal-Export

Connewitzer Stadtgeschichten

Uhrzeit: 11:00 - 12:30 Uhr
Nächste Termine: 27.05.27.05. // 11:00 - 12:30 Uhr , 23.09.23.09. // 11:00 - 12:30 Uhr

Der heutige Stadtteil entwickelte sich aus dem Dörfchen Konowiza am Hochflutbett der Pleiße. Die stürmische Entwicklung begann mit einer raschen Bautätigkeit um 1850. Auf dem alten Friedhof erhebt sich heute die Paul-Gerhardt-Kirche, ein Depot für die Pferdestraßenbahn wurde eingerichtet und städtische Wohnhäuser wurden erbaut. Industrie siedelte sich an, was heute noch an der Kulturfabrik Werk II zu sehen ist. Die Kronenbrauerei betrieb ihre Braustätte und das Lokal „Goldene Krone“. Bereits in den achtziger Jahren zog buntes Volk in den Süden von Leipzig und füllte die leerstehenden und für den Abriss vorgesehenen Häuser.

ÖFFENTLICHE TERMINE  
Treff Werk II, Kochstraße 132
Preis 8 EUR / 6 EUR Schüler und Studierende
Tickets & Anmeldung Die Tickets kaufen Sie direkt beim Gästeführer am Treff. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
 
GRUPPENBUCHUNGEN Sie können diese Führung auch zum Wunschtermin buchen.

100 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen. Ihre Gruppe ist größer? Dann gestalten wie Ihre Tour zeitgleich in mehreren Teilgruppen.

Zurück

Für die Anfrage einer individuellen Führung geben Sie bitte noch folgende Daten ein:


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.