Download iCaliCal-Export

Stötteritzer Industriegeschichte

array(0) { }

Stötteritz ist  bereits ein alter Industriestandort. Schon im 19. Jhd. gab es hier eine  Brauerei, Eisengießerei, Zigarrenfabrik und  Klavierbau. Im 20. Jhd. siedelten sich bekannte Kunstanstalten und Druckereien, wie Trenkler, Trinks, Eschebach & Schäfer und Kirstein, Günther & Wendler hier an, aber auch  die Druckwalzenfabrik Felix Böttcher sowie Maschinenbaufabriken, wie die Atlaswerke und die Schuhfabrik Burckhardt. Meist sind  nur noch die Fabrikgebäude erhalten, deren Schönheit man heute wieder entdeckt. 

ÖFFENTLICHE TERMINE  
Treff Ecke Schönbachstr./Papiermühlstraße
Preis 8 EUR / 6 EUR Schüler und Studierende
Tickets & Anmeldung Die Tickets kaufen Sie direkt beim Gästeführer am Treff. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
 
GRUPPENBUCHUNGEN Sie können diese Führung auch zum Wunschtermin buchen.

100 EUR als Gruppenpreis für max. 25 Personen.

Zurück

Für die Anfrage einer individuellen Führung geben Sie bitte noch folgende Daten ein: