Unsere nächsten Termine

Samstag, 03.10.2020

Weltgeschichte auf wenigen Metern: Russische Kirche – Nationalbibliothek - Alte Messe – Völkerschlachtdenkmal

Sieht man einmal von der Innenstadt ab, gibt es in Leipzig kaum einen anderen Flecken, der auf engstem Raum derart viel Geschichte „atmet“ wie die Gegend rund um das Alte Messegelände. Wir beantworten die Frage, warum die Russische Kirche eigentlich ein „zweites Völkerschachtdenkmal“ ist, welche Bedeutung die Deutsche Nationalbibliothek für die deutschsprachige Literatur hat und zeigen die Alte Messe in ihrer Wandlung in mehr als 100 Jahren. Über Teile des historischen Völkerschlachtfeldes gelangen wir zu einem idyllisch gelegenen unbekannten Kleinod, der dem Stadtteil Marienbrunn seinen Namen gab und schauen uns dann an, wo Napoleon seinen Hut vergessen hat. Unser Rundgang endet am Völkerschlachtdenkmal, einem der größten Geschichtsdenkmäler der Welt. Mit vielen historischen Bildern wird die Geschichte aus mehreren Jahrhunderten anschaulich dokumentiert.

Führung über den Südfriedhof

Der 1886 geweihte Leipziger Südfriedhof gehört zu den größten und kunstgeschichtlich  bedeutendsten europäischen Friedhöfen. Er ist mit seiner herausragenden Parkschöpfung, mit etwa 500 bedeutenden Kunstwerken und dem größten europäischen Friedhofsbauwerk ein großes Flächendenkmal. 560.000 Leipziger haben hier bisher ihre letzte Ruhe gefunden – darunter unzählige bedeutende Unternehmer, Wissenschaftler, Künstler und Architekten. 

Plagwitz – Von der Industrie zum Wohn– und Kunstquartier

In Plagwitz schlug 150 Jahre das industrielle Herz von Leipzig. Von Karl Heine um 1850 als Industrievorort entwickelt, siedelten sich bedeutende Unternehmen an, die eine einzigartige Industriearchitektur hervorgebracht haben. Unternehmer der Drucktechnik wie die Brehmer Buchbindereimaschinen, der Landmaschinenfabrikant Rudolf Sack und der Begründer des Versandhandels Ernst Mey hatten ihren Firmensitz in Plagwitz. Auf der Führung wird auch die Wandlung des Stadtteilsvorgestellt. Wohnungen, Lofts und neues Gewerbe in der Industriearchitektur. Ehemalige Eisenbahntrassen sind jetzt grüne Geh – und Radwege und viele kreative Menschen nutzen die Freiräume, die heute Plagwitz bietet.

Leipziger Altstadtrundgang mit Nikolaikirche

Entdecken Sie mit uns die wechselvolle Geschichte und spannende Gegenwart Leipzigs. Wir gehen durch die Messehäuser und Passagen, erzählen von der Kaffeehaustradition und Musikgeschichte der jahrhundertealten Bürgerstadt. Auf dem Rundgang zeigen wir Ihnen die Mädler-Passage mit Auerbachs Keller,die 1989 berühmt gewordene Nikolaikirche, den Universitätsneubau und vieles mehr.  

Tatort Leipzig - die Krimitour

Auch wenn Leipzig nicht über einen „Jack the Ripper“ oder einen Fritz Haarmann verfügt, so hat doch auch bei uns das große Verbrechen seine Spuren hinterlassen. Wir nehmen Sie mit auf einen gruseligen und kriminellen Rundgang durch die Leipziger Innenstadt. Aber seien Sie unbesorgt, wir achten darauf, dass Sie die Tour unbeschadet überstehen!